2021-04-17T14:15:05+02:00

2021-043; Sachgebietsleitung (m/w/d)* für das Sachgebiet 4.6.2.3 - Besondere Aufenthaltsrechte und Aufenthaltsbeendigung II

Arbeitnehmer(in)

Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungsreichste Landkreis Bayerns. Das Landratsamt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.200 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie!

Wir suchen für den Fachbereich 4.6.2 - Asyl, Aufenthaltsbeendigung, Integration, Staatsangehörigkeitsrecht, Sachgebiet 4.6.2.3 -  Besondere Aufenthaltsrechte und Aufenthaltsbeendigung II zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

Sachgebietsleitung (m/w/d)*

Kennziffer: 2021-043

Die unbefristete Vollzeitstelle wird mit Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 12 BayBesG vergütet. Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Bewerbungsende ist der 18.04.2021.

Ihr Einsatzbereich:

Der Fachbereich 4.6.2 - Asylrecht, Aufenthaltsbeendigung, Integration und Staatsangehörigkeitsrecht gliedert sich in fünf Sachgebiete. Im Sachgebiet 4.6.2.3 werden besondere Aufenthaltsrechte, Aufenthaltsbeendigungen und Maßnahmen zur Durchsetzung der Ausreisepflicht geprüft und bearbeitet. Wenn Sie sich eine verantwortungsvolle und interessante Leitungsaufgabe in einem motivierten Team wünschen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Aufgaben

  • Personelle und fachliche Leitung des Sachgebiets 4.6.2.3 mit derzeit acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Einzelfallsachbearbeitung komplexer Fälle und Sonderaufgaben
  • Prozessverantwortung für die Umsetzung der Dienstleistungs- und Servicevorgaben im Sachgebiet

Ihr Profil

Diese Qualifikation setzen wir voraus:

  • Beamter/-in der 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder
  • Verwaltungsfachwirt/-in oder
  • Absolvent/-in der Studien-/Ausbildungsgänge der Rechtswissenschaften mit erster juristischer Staatsprüfung, Public Administration bzw. eines vergleichbaren rechtlich geprägten Studienganges auf mindestens Bachelor- bzw. DQR 6-Niveau sowie jeweils
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung und/ oder im Bereich des Öffentlichen Rechts

Auf diese Kompetenzen kommt es uns an:

  • Führungskompetenz
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Ausländer- und Asylrecht

Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab:

  • Fähigkeit zum Teambuilding und zur Teamführung
  • Zielsetzungs- und Zielerreichungskompetenz
  • Gute Englischkenntnisse
  • Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Strategisches Geschick und Denken
  • Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit
  • Physische und psychische Belastbarkeit

Diese Kenntnisse/Eigenschaften sind vorteilhaft:

  • Sicherer Umgang mit den EDV-Anwendungen

Wir bieten

Für mehr Familie: Optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeitregelung, 39- bzw. 40- Stunden-Woche, Arbeitszeitausgleich, Belegrechte für Kinderkrippenplätze, Ferienbetreuungsprogramm, Angebot der Mobilarbeit

Für mehr Zukunft: Betriebliche Altersvorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungsangebote

Für mehr Gesundheit: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), Fitness- und Gesundheitskurse, Kooperation mit dem Firmensportnetzwerk „qualitrain“

Für mehr Attraktivität: Verkehrsgünstige Lage, moderne Büroräume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahnticket, Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen, Mitarbeiterrabatte

Für mehr Nachhaltigkeit: Zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement, vielfältige Möglichkeiten für einen sicht- und greifbaren Umwelt- und Klimaschutz

Sie möchten Teil unserer modernen und dienstleistungsorientierten Behörde werden?

Dann freuen wir uns bis spätestens zu o.g. Datum (Bewerbungsende) auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise und aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse). Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit beifügen. Die hierfür zuständige Stelle finden Sie unter: https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de

Das Landratsamt München fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/-innen. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität. Unsere Auswahlentscheidung treffen wir unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls. Bewerber/-innen mit Schwerbehinderung werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bitte informieren Sie sich auf www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

Nähere Informationen zum Landkreis München und zum Arbeitgeber Landratsamt finden Sie auf unserer Homepage www.landkreis–muenchen.de.

*Alle nachfolgend genannten Personengruppen- und Berufsbezeichnungen beziehen sich ausdrücklich auf die Geschlechter männlich, weiblich und divers.

Bevorzugt bitten wir Sie, auch der Umwelt zu Liebe, um Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerberportal.

Stellenanbieter

Landratsamt München
Mariahilfplatz 17 81541 München Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Vollzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort


München
Bayern