2022-10-04T13:15:09+02:00

Dipl.-Sozialpädagogin/en (FH) (m/w/d) oder B. A. Soziale Arbeit (m/w/d)

Arbeitnehmer(in)

Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit etwa 2000 Beschäftigten. Als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgabenspektrum zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Verantwortungsbewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für die Gesundheitsverwaltung am Landratsamt Ebersberg

suchen wir sofort eine/n

Dipl.-Sozialpädagogin/en (FH) (m/w/d) oder B. A. Soziale Arbeit (m/w/d)

befristet bis 25.08.2024 in Teilzeit 60%

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Beratung in allen die Schwangerschaft betreffenden Fragen nach dem Bayerischen Schwangerenberatungsgesetz
  • Beratung bei einem Schwangerenkonflikt
  • Vermittlung von sozialen und finanziellen Hilfen für Schwangere
  • Hilfestellung bei Familien- und Partnerproblemen während und nach der Schwangerschaft
  • Sexualpädagogische Prävention und Maßnahmen im Rahmen der Aids-Prävention an Schulen und anderen Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Einzelberatung bei Fragen zur Verhütung und Familienplanung
  • Öffentlichkeitsarbeit zu o. g. Themen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einem der o. g. Studiengänge zwingend notwendig
  • Kreativität und Eigeninitiative bei der Planung und Durchführung von Projekten und Präventionsveranstaltungen für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen
  • Erfahrungen im Bereich Suchtberatung/ Suchtprävention/ Gesundheitsförderung sind von Vorteil
  • Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und Kontaktfähigkeit
  • Eigeninitiative und Einsatzfreude
  • Belastbarkeit und die Bereitschaft, auch Neues zu entwickeln
  • Organisationstalent
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft für Außendiensttätigkeit auch den privaten Pkw zu nutzen

Bitte beachten Sie, dass vor Aufnahme der o. g. Tätigkeit einer der folgenden Nachweise gemäß
§ 20a Abs. 2 Satz 1 IfSG vorliegen muss:

  • Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19- Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) in der jeweils geltenden Fassung,
  • Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 SchAusnahmV in der jeweils geltenden Fassung,
  • ärztliches Zeugnis darüber, dass Sie auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können

Bitte beachten Sie außerdem, dass vor Aufnahme der o. g. Tätigkeit auch ein Impfschutz oder Immunität bzgl. Masern oder eine Kontraindikation betreffend einer Masernschutzimpfung nachgewiesen werden muss.

Wir bieten

  • Entgelt gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S11b TV-L. Bei Vorliegen einer mehrjährigen einschlägigen Berufserfahrung können wir eine entsprechende Einstufung innerhalb der Entgeltgruppe ermöglichen. Nähere Informationen finden Sie z. B. unter https://oeffentlicher-dienst.info.
  • Der ausgeschriebene Stellenanteil ist als Elternzeitvertretung bis vss. 25.08.2024 befristet.
  • Ein selbstständiges, anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • und partnerschaftliche Zusammenarbeit im Team.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich über unser Bewerberportal https://reg-ob.stellen.center/ unter Angabe der Kennziffer Z2.1-32-EBE-SozPäd-09.2022

bis zum 09.10.2022.

Auf anderen Wegen eingehende Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Stellenanbieter

Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39 80538 München Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Teilzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort

Maximilianstraße 39
80538 München
Bayern