2024-03-03T07:30:09+01:00

Verfahrenslotse/-in (m/w/d) - § 10b SGB VIII in Teilzeit für den Fachbereich Jugend und Familie

Arbeitnehmer(in)

Wir stellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:

Verfahrenslotse/-in (m/w/d) - § 10b SGB VIII

in Teilzeit für den Fachbereich Jugend und Familie

Zur Vorbereitung auf die Zusammenführung der Leistungen für junge Menschen mit einer Behinderung oder drohenden Behinderung in die alleinige Zuständigkeit der Jugendhilfe wurden zum 1. Januar 2024 die Verfahrenslotsen eingeführt (§ 10b SGB VIII). Weitere Informationen hierzu finden sie unter folgendem Link: https://www.blja.bayern.de/unterstuetzung/verfahrenslotsen/index.php

Wir erwarten

  • Verwaltungsfachangestellte/-r (VFA) oder Verwaltungsangestellte/-r mit Fachprüfung I (m/w/d) mit langjähriger beruflicher Erfahrung
  • umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Bereich der Eingliederungshilfe und/oder Jugendhilfe mit entsprechender nachgewiesener Berufserfahrung (wünschenswert)
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Interesse und Einsatzfreude an der Entwicklung und Ausgestaltung des neuen Arbeitsfeldes des Verfahrenslotsen
  • Verständnis für die Lebenswelt von jungen Menschen mit Behinderungen und deren Familien
  • Fähigkeit zu selbständigem, systemischem Arbeiten und Entscheiden
  • Gesprächsführungs- und Beratungskompetenz
  • Fähigkeit, sich angemessen durchzusetzen
  • Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung
  • gute EDV-Kenntnisse und Besitz der Führerscheinklasse B

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Information von jungen Menschen und deren Familien über ihre Rechte und mögliche Ansprüche auf Leistungen der Eingliederungshilfe
  • Vermittlung an zuständige Stellen und Ansprechpartner
  • Begleitung und Unterstützung bei Terminen, bei der Antragstellung, Verfolgung und Wahrnehmung von Leistungen der Eingliederungshilfe nach dem SGB VIII und SGB IX sowie Erläuterung des Verfahrens
  • Vorbereitung, Mitwirkung und Unterstützung bei der Zusammenführung der Leistungen nach dem SGB VIII und SGB IX in die Zuständigkeit der Jugendhilfe
  • Entwicklung von Strukturen der Zusammenarbeit mit allen Stellen im Bereich der Eingliederungshilfe und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Erstellung von regelmäßigen Berichten über die Erfahrungen der strukturellen Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren
  • Beratung der Jugendamtsleitung und der weiteren Leitungsebenen bei allen Fragen bezüglich der obenstehenden Zusammenführung

Wir bieten

  • eine interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein gutes Arbeitsumfeld in einer modernen Verwaltung
  • eine mit Entgeltgruppe 9a TVöD bewertete Stelle (mit Entwicklungsmöglichkeit nach Entgeltgruppe 9b TVöD)
  • alle Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, Jobticket)
  • eine attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit, teilweise mobil zu arbeiten
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie
  • betriebliches Gesundheitsmanagement (Gesundheitskurse, Jobrad, i-gb Card …)

Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung im Umfang von 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (=29,25 Stunden). Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst bis zum 31. Dezember 2027 befristet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis spätestens 3. März 2024.

Stellenanbieter

Landkreis Bamberg
Ludwigstraße 96052 Bamberg Deutschland

Internet

Vertragsart

unbefristet

Arbeitszeitanteil

Teilzeit

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in)

Standort

Ludwigstraße
96052 Bamberg
Bayern