2020-11-19T14:05:07+01:00

Diplomingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science oder Engineering (m/w/d)

employee, official, study

STELLENAUSSCHREIBUNG


Die Regierung von Schwaben sucht


zum nächstmöglichen Zeitpunkt


für einen Einsatz am Landratsamt Neu-Ulm


1.

einen Beamten (m/w/d) der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Technischer Umweltschutz, der dritten Qualifikationsebene


oder


einen Diplomingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science oder Engineering (m/w/d)
zur Ausbildung für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bau-technischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Technischer Umweltschutz. Aus-bildungsbeginn im Beamtenverhältnis auf Widerruf wäre der 01.01.2022. Im Vorfeld würde eine bis 31.12.2021 befristete Beschäftigung in einem Arbeitsverhältnis in Entgeltgruppe 10 TV-L erfolgen.


2.

einen Diplomingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science oder Engineering (m/w/d)
für eine Einstellung in einem Arbeitsverhältnis, Entgeltgruppe 10 TV-L, im Umfang von 40 Prozent befristet für 5 Jahre.


Ihre Aufgaben:


Der vielseitige Aufgabenbereich umfasst den gesamten technischen Umweltschutz mit Luftreinhaltung, Lärm- und Erschütterungsschutz, Anlagensicherheit sowie Abfallrecht. Schwerpunkte sind die

 

  • Mitwirkung bei Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz und den Abfallgesetzen sowie in baurechtlichen Verfahren,
  • regel- und anlassbezogene Anlagenüberwachung (Vor-Ort-Überwachung, Plausibilitätsprüfung von Prüfberichten),
  • Bearbeitung von Fachfragen zu Luftreinhaltung, Lärmschutz, Anlagensicherheit und zur Abfallwirtschaft,
  • Beratung der Bürger und Anlagenbetreiber,
  • fachliche Bearbeitung von Beschwerden und Eingaben.

 

Ihr Profil:

  • die o. a. dienstrechtliche Qualifikation oder ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. einen Bachelorabschluss der Fachrichtung Technischer Umweltschutz, Umwelttechnik oder vergleichbare Studienrichtun-gen mit umweltschutztechnischen Lehrinhalten (Umweltsicherung – Boden und Wasser, Physikalische Technik, Allgemeine oder Technische Chemie, Maschinenbau – Vertiefung Techn. Umweltschutz u. ä.) sowie bei der Stelle unter 1. die Bereitschaft, den Vorbereitungsdienst zu absolvieren
  • bei der Stelle unter 1. Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z.B. gesundheitliche Eignung, 45. Lebensjahr bei Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe noch nicht vollendet)
  • gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Engagement, Teamfähigkeit und eine flexible, serviceorientierte Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten
  • Fähigkeit, Außendienst auch unter schwierigen Bedingungen wahrzunehmen
  • Interesse an Verwaltungsvorgängen und rechtlichen Zusammenhängen sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Fahrerlaubnis Klasse B.


Die Ausbildung (beamtenrechtlicher Vorbereitungsdienst):

  • dient dem Erwerb der Qualifikation für die beamtenrechtliche Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Technischer Umweltschutz (dritte Qualifikationsebene)
  • beginnt am 1. Januar 2022
  • dauert 15 Monate und erfolgt im Regelfall im Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • wird mit der Qualifikationsprüfung abgeschlossen.

 

Wir bieten:

  • bei der Stelle unter 1. nach dem Erwerb der Qualifikation die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 10 der Bayerischen Besoldungsordnung
  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten und qualifizierten Team.


Die Vollzeitstelle unter 1. ist bis auf die Zeit des Vorbereitungsdienstes teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.


Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet, soweit keine Einschränkungen hinsichtlich der Außendienstfähigkeit bestehen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.


Ansprechpartner für fachliche Fragen ist Herr Dr. Harant, Tel. 0821 327-2599 für personalrechtliche Fragen Frau Königer, Tel. 0821 327-2237.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz auf unserer Homepage:
https://www.regierung.schwaben.bayern.de/wiruebun/Datenschutz-personenbezogene-Daten-Be-werbung.pdf


Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe des Geschäftszeichens Z2.1-0302.1/2909 und des Stichworts „Technischer Umweltschutz LRA NU“


bis spätestens 16. Dezember 2020


möglichst per E-Mail an BewerbungenTechUmwelt@reg-schw.bayern.de (bitte sämtliche Anla-gen in einer PDF-Datei mit maximal 20 MB zusammenfassen); ggf. auch in Papierform an die Re-gierung von Schwaben, Sachgebiet Z2.1, Fronhof 10, 86152 Augsburg. Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Bitte machen Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben auch deutlich, für welche Stelle diese gelten soll.

Stellenanbieter

Landratsamt Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm

Telefon

0731 - 7040-1200

Internet

Vertragsart

befristet, Option unbefristet

Arbeitszeitanteil

Vollzeit , Teilzeit

Tätigkeitsgebiet

Allgemeine Verwaltung , Technik / Umwelt / Handwerk

Dienstverhältnis

Arbeitnehmer(in) , Beamte(r) , Studium

Standort

Landratsamt Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm
Bayern